Jedes Jahr wechseln zahlreiche Legionäre in die tipico Bundesliga – und verlassen diese teilweise auch recht flott wieder. Wie schon im letzten Frühling schauen... Was wurde aus den Gastarbeitern? (19) – SV Ried, Teil 2

SV Ried Fans_abseits.atJedes Jahr wechseln zahlreiche Legionäre in die tipico Bundesliga – und verlassen diese teilweise auch recht flott wieder. Wie schon im letzten Frühling schauen wir uns den weiteren Werdegang einiger Bundesliga-Legionäre an und führen damit eine Serie fort. Die weiteren Teile der Serie findet ihr ebenfalls hier verlinkt.

Wir starten in Ried. Letztes Jahr präsentierten wir euch schon einen Teil über die Innviertler, den ihr hier nachlesen könnt.

Ivan Carril Rogueiro

Drei Jahre verbrachte Ivan Carril in Ried – und dass der heute 31-jährige Spanier kicken kann, bewies er mehr als nur einmal. Allerdings erwies sich der Mittelfeldspieler auch als launische Diva, weshalb sein Vertrag im Sommer 2013 nicht verlängert wurde. Zunächst ging Carril nach Griechenland zum ASK Olympiakos Volou, wo er nur eine untergeordnete Rolle spielte. Danach wurde es abenteuerlich: Ein halbes Jahr kickte er erfolglos in Barcelona für den Drittligisten L’Hospitalet und danach ein weiteres halbes Jahr in der neuseeländischen Premier League für Auckland City. Aber auch die Neuseeländer verließ er nach vier Toren in sechs Spielen wieder: Sein aktueller Arbeitgeber ist der norwegische Drittligist Gjøvik-Lyn, für den er bisher zwei Tore in fünf Spielen erzielte.

Anel Hadzic

Der bosnische Teamspieler Anel Hadzic wechselte im Sommer 2013 bekanntlich zu Sturm Graz, wo er 2 ½ wechselhafte Jahre durchlebte und wurde im vergangenen Winter an den türkischen Verein Eskisehirspor weiterverkauft. Für die Türken bestritt er bisher zehn Pflichtspiele als Achter, traf dreimal, davon zweimal ins richtige Tor. Für Bosnien spielte er mittlerweile elfmal, nachdem er zuvor zwei U21-Länderspiele für Österreich bestritt. Sein Vertrag in der Türkei läuft noch bis 2018.

Gerard Oliva

Im Frühjahr 2014 kickte der 187cm große Angreifer Gerard Oliva für die SV Ried, blieb aber mit nur zwei Toren hinter den Erwartungen. 2014/15 spielte Gerard in der dritten spanischen Liga für Real Murcia, wo er häufiger von der Bank kam, als dass er von Anfang an spielte. Nach nur drei Toren in 36 Pflichtspielen (davon zwei Elfer) wechselte er weiter zu Compostela und schließlich im Jänner zu L’Hospitalet, wo er als Stammspieler begann, mittlerweile aber auch nur noch Ersatz ist. In den zwei Jahren nach seinem Ried-Engagement erzielte Gerard nur fünf Tore.

Sandro da Silva

2013/14 war der Brasilianer Sandro der Notnagel für die linke Seite der Rieder. Er spielte in der Liga nur viermal von Beginn an und wurde 24-mal eingewechselt. In der vergangenen Saison kickte Sandro in St.Pölten, da allerdings eher für die zweite Mannschaft. Für die „Erste“ kam er nur einmal zum Einsatz. In der laufenden Saison steht der 30-Jährige in der Regionalliga Mitte beim Annabichler SV unter Vertrag, wo mit Oliver Pusztai, Matthias Dollinger und Almedin Hota auch ehemalige Kärntner Bundesligaspieler unter Vertrag stehen.

Denis Thomalla

In der Saison 2014/15 war Leipzig-Leihgabe Denis Thomalla in Ried ein Torgarant, allerdings konnte er nicht über die Saison hinaus gehalten werden. Im vergangenen Sommer wechselte der heute 23-jährige Deutsche nach Polen zu Lech Posen, wo er aber floppte und kein Tor erzielen konnte. Seit Winter spielt Thomalla leihweise beim 1.FC Heidenheim in der zweiten deutschen Bundesliga. In neun Partien erzielte er bisher drei Treffer – allesamt sehr wichtige Tore.

Oliver Kragl

Erst im vergangenen Jänner wechselte der Deutsche Oliver Kragl in die Serie A und unterschrieb einen 1 ½-Jahresvertrag bei Frosinone. Seitdem kam der 25-Jährige in zehn Spielen in Italiens höchster Spielklasse zum Einsatz, wobei er einen offensiveren Part einnimmt, als noch bei der SV Ried. Die Top-Spiele gegen die AS Roma und Juventus Turin musste Kragl verletzungsbedingt ausfallen lassen und bisher durfte der Linksfuß erst einen vollen Erfolg bejubeln.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

  • Bernd Meisterhofer

    19.April.2016 #1 Author

    Ich lese sollche Serien mit meheren Teilen sehr gerne da wird man top Infomiert danke dafür 🙂 und hoffentlich kommen noch weitere davon eürde mich sehr freuen

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.