Am Samstag steht bei der Europameisterschaft das dritte Viertelfinale auf dem Programm. abseits.at stimmt mit allen wichtigen Informationen auf die Partie ein. Deutschland –... Europameisterschaft 2016: Vorschau auf Deutschland vs Italien

Joachim Löw_abseits.atAm Samstag steht bei der Europameisterschaft das dritte Viertelfinale auf dem Programm. abseits.at stimmt mit allen wichtigen Informationen auf die Partie ein.

Deutschland – Italien

Bordeaux, Stade de Bordeaux (42.000)

21:00 Uhr

ORFeins und ARD live

Statistik:

Letztes Aufeinandertreffen in Pflichtspielen: 1:2 (Europameisterschaft 2012, Warschau)

Head-to-Head: 8-10-15

Mögliche Aufstellungen:

Deutschland: Neuer – Kimmich, J. Boateng, Hummels, Hector – Khedira, T. Kroos – Özil, T. Müller, Draxler – Gomez

Trainer: Joachim Löw (GER)

Italien: Buffon – Barzagli, Bonucci, Chiellini – Florenzi, Sturaro, de Sciglio – Parolo, Giaccherini – Eder, Pelle

Trainer: Antonio Conte (ITA)

Gesperrt: Thiago Motta

Verletzt: Candreva (Adduktorenprobleme)

Italien hat gegen Deutschland noch nie in einem Pflichtspiel verloren und der DFB-Elf schon einige schmerzhafte Niederlagen zugefügt. So setzte sich die Squadra Azzurra im Semifinale der EURO 2012 ebenso durch wie bei der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland.

Wollen die Italiener auch diesmal die Überhand behalten, müssen sie als erste Mannschaft des Turniers Manuel Neuer bezwingen, der im deutschen Tor bislang die Null hielt. Die bis dato letzten Gegentreffer kassierte Deutschland bei der 1:3-Niederlage in der Vorbereitung gegen die Slowakei.

Italien verlor in der Gruppenphase mit einer B-Elf das abschließende Spiel gegen Irland, abgesehen davon gab man sich hingegen keine Blöße. Gegen Spanien im Achtelfinale bot die Mannschaft von Antonio Conte eine bärenstarke Leistung und schickte den Titelverteidiger hochverdient mit 2:0 nach Hause.

Deutschland setzte sich in der Runde der letzten 16 indessen mit 3:0 gegen die Slowakei durch und stellte damit einmal mehr unter Beweis, dass Ergebnisse aus der Vorbereitung nur bedingt Aussagekraft haben.

Während Deutschland zum ersten Mal ein Länderspiel in Bordeaux bestreitet, war Italien in der französischen Stadt bereits einmal zu Gast, wenn auch nicht im neu erbauten Stadion. Bei der Weltmeisterschaft 1998 spielte die Squadra Azzurra in Bordeaux gegen Chile 2:2.

Wie die Experten von wettbasis.com das Spiel einschätzen, könnt ihr hier, hier und hier nachlesen!

OoK_PS, abseits.at

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.