Der SK Rapid trifft heute Abend in der zweiten Runde der Champions-League-Gruppenphase auf die Rangers. Nach dem Trainerwechsel macht sich bei den Fans eine... Rapid-Fans: „Heute spielt Didi seine Ablöse rein“

Der SK Rapid trifft heute Abend in der zweiten Runde der Champions-League-Gruppenphase auf die Rangers. Nach dem Trainerwechsel macht sich bei den Fans eine positive Stimmung breit. Wir haben uns die Stimmen im Austrian Soccer Board angesehen.

schleicha: „Bin schon sehr gespannt auf dieses Spiel. Ursprünglich ging ich davon aus, dass wir da sang- und klanglos verlieren ohne Trainer. Da wir aber jetzt in Rekordzeit auf einmal doch einen neuen Coach auf der Bank haben, der noch dazu einen gewissen Esprit versprüht, bin ich gespannt ob unsere Spieler die Köpfe frei bekommen und halbwegs befreit aufspielen können. Aus meiner Sicht wird es entscheidend, dass wir einerseits selbst aktiv bleiben und nach vorne Druck machen – sprich uns nicht hinten rein drängen lassen. Und umgekehrt muss auch unser Umschaltverhalten besser sein, denn wir werden die Räume und den Platz für Konter vorfinden.“

bashtart: „Also wenn die Spieler nur halb so motiviert sind wie die meisten Fans seit der Kühbauer-Verpflichtung wird das heute ein Auswärtssieg. Einen Punkt mitnehmen wäre natürlich auch ok. Kann´s kaum erwarten bis es endlich losgeht, spüre wieder ein Vorfreude die ich schon eine Weile nicht mehr hatte!“

Noobody: „Natürlich ist die Stimmung aktuell toll und Didis Worte dürften viele überzeugt haben. Dennoch vergesst nicht auch auf die Aussagen, dass es dauern wird. Er wird auch nicht gleich alles richtig machen und die Spieler werden auch nicht nach drei Tagen auf einmal fünf Kilometer mehr pro Spiel laufen und spielen wie man es gerne wollen würde. Heute ist jeder Punkt und jede Aktion die gelingt ein riesen Bonus.“

Agger17: „Von der Spielanlage werden wir uns keine Wunderdinge erwarten brauchen, dafür war einfach zu wenig Zeit. Das einzige, was Kühbauer den Spielern in der kurzen Zeit seit Amtsantritt einimpfen kann ist die richtige Mentalität.“

Mecki: „Ohne die Rangers wirklich zu kennen und mich daher nur Klischees zu bedienen denke ich, dass wir eher offensiv auftreten sollten. Wenn wir die kommen lassen und kontern wollen, können wir uns schnell ein paar Standards, Ecken etc. einfangen, aus denen die Schotten gefährlich sein können. Zudem vom hochmotivierten Publikum getragen, würde ich hier gleich versuchen, das Kommando zu übernehmen und auf das Erste Tor spielen, damit deren „Euphorie“ etwas gebremst wird. Klingt einfacher als es ist, klar, aber die defensive Grundausrichtung würde ich heute weniger begrüßen.“

derfalke35: „Ich tippe mal, die Ablöse für Don Didi spielen wir am Donnerstag schon rein.“

Flanders: „Die Rangers stehen mehr unter Druck. Die müssen fast gewinnen wenn sie unter die Top 2 kommen wollen. Wir könnten mit einem X sehr gut leben und müssen nicht auf Teufel komm raus angreifen. Hab da eigentlich ein gutes Gefühl. Wir sind besser, wenn wir das am Platz auch zeigen dann wird das ein gutes Spiel werden. Kühbauer hätte wohl vor wenigen Tagen auch nicht gedacht dass er Steven Gerrard am Donnerstag die Hand schütteln wird. Super, dass der neue Trainer da schon dabei ist.“

bashtart: „Ich weiß das wollen viele nicht hören, aber die reaktive Kühbauer Spielweise die er bei kleineren Vereinen praktiziert hat, wäre für Donnerstag wohl nicht die schlechteste Variante. Bin aber schon sehr gespannt, wie es Didi anlegt… könnte mir auch ein 4-4-2 vorstellen. Es würde mich nicht wundern, wenn er uns und den Gegner überrascht.“

Auch ein Rangers-Fan brachte sich in die Diskussion ein

Rangers_Bear: „Also ehrlich, hättet Ihr Euch mit dem Trainerwechsel nicht noch eine Woche Zeit lassen können? Gibt doch meist einen Schub. Also wirklich… 😉
Ich sehe da schon so einige Parallelen bei beiden Mannschaften. Im Europacup hui, in der Liga pfui.
In der Europa League hatte eigentlich niemand damit gerechnet, dass wir vier Qualifikationsrunden überstehen würden, um uns am Ende für die Gruppenphase zu qualifizieren. Und das auch noch ungeschlagen. Das 2:2 bei Villarreal dann noch oben drauf. Da lief es bisher sehr gut. In der Liga aber weniger, haben wir uns zweimal in der Nachspielzeit noch ein Remis gefangen, das Derby verloren und am Wochenende bei der Niederlage in Livingston die mit Abstand schwächste Leistung in dieser Saison geboten. Am Wochenende kommt der Tabellenführer Hearts, auf die wir bereits acht Punkte Rückstand haben. Eine Niederlage und die wären so gut wie weg. Nicht, dass der 1. Platz wirklich ernsthaft ein Ziel sein sollte, aber die Hearts natürlich. Das wäre dann ein mehr als bescheidener Start. Von daher liegt der Fokus nun auf der Liga. Das hat auch Gerrard wörtlich so gesagt. Dennoch werden wir uns vor sicher gut besuchtem Ibrox am Donnerstag nicht kampflos ergeben. Nicht falsch verstehen. Aber ich hoffe fast, dass wir in Sachen Aufstellung eher aufs Wochenende ausgerichtet sein werden. Mit einem Remis könnte ich daher gut leben.“

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen den Rangers und dem SK Rapid findet ihr auf wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf die Partie wird euch ebenfalls geboten.

So schätzt unser Kooperationspartner tipp3 die Chancen vor der Partie ein:

Stefan Karger, abseits.at

Stefan Karger