In knapp zwei Wochen beginnt die Wintertransferzeit 2013 und zahlreiche Klubs werden versuchen in der kalten Jahreszeit nachzurüsten. In zwei Artikeln möchten wir euch... Free Agents (2) – diese Spieler suchen im Winter einen neuen Verein!

In knapp zwei Wochen beginnt die Wintertransferzeit 2013 und zahlreiche Klubs werden versuchen in der kalten Jahreszeit nachzurüsten. In zwei Artikeln möchten wir euch über die aktuell vereinslosen Spieler informieren – heute berichten wir über jene, die möglicherweise auch für österreichische Klubs interessant und leistbar wären.

Marko Babic

Im Jänner wird der Kroate Marko Babic 32 Jahre alt und seine letzte Partie absolvierte der 49-fache Teamspieler im März 2012. Zuletzt stand Babic bei NK Osijek unter Vertrag, davor war er Ersatzspieler bei Real Saragossa, Betis Sevilla und Hertha BSC. Bekannt wurde er jedoch, weil er in sieben Jahren etwa 200 Spiele für Bayer 04 Leverkusen absolvierte. Der Mittelfeldspieler, der sowohl links als auch zentral eingesetzt werden kann, ist bereits seit Sommer frei, fand aber bisher keinen neuen Verein.

Charles Takyi

Er war über vier Jahre einer der Publikumslieblinge auf St.Pauli, doch nun sucht der 28-jährige Charles Takyi bereits seit Sommer einen neuen Verein. Der in Ghana geborene deutsche Staatsbürger, der auch für Greuther Fürth, den Hamburger SV und in der B-Elf von Schalke 04 kickte, dürfte zu hohe Gehaltsforderungen haben, was etwa einen Wechsel zu Energie Cottbus vereitelte. Der offensive Mittelfeldspieler, der auch am Flügel eingesetzt werden kann, absolvierte bisher vier Länderspiele für Ghana.

David Carney

Er setzte sich außerhalb Australiens bei keinem einzigen Klub durch – und trotzdem hält der 29-jährige David „Dave“ Carney bereits bei 46 Länderspielen für Down Under. Carneys Stationen der letzten vier Jahre: Sheffield United, Norwich City, FC Twente Enschede, Blackpool, Alcorcón und schließlich zuletzt der neureiche FC Bunyodkor aus Tashkent, Usbekistan. Seit Sommer 2008 spielte Carney nur 38 Ligaspiele, davon magere 13 von Beginn an – und in der kommenden Wintertransferzeit ist es für den Aussie erneut an der Zeit nach einem neuen Klub zu suchen.

Filip Sebo

Der 28-jährige Slowake Filip Sebo stürmte einst für die Austria, floppte danach bei den Glasgow Rangers und in Valenciennes, wurde dann jedoch mit 22 Treffern slowakischer Torschützenkönig. Der pfeilschnelle Angreifer mit dem Torriecher erzielte jedoch 2011/12 nur fünf Tore und im Herbst 2012 gar nur eines, wonach sein Vertrag, der ungewöhnlicherweise bis Dezember 2012 lief, nicht verlängert wurde. Einige Klubs haben bereits Interesse am 15-fachen Teamspieler geäußert, unter anderem der deutsche Bundesligist Greuther Fürth.

Jürgen Macho

Er stand für die Vienna, Rapid und den LASK zwischen den Pfosten, doch das Herz des 35-jährigen Torhüters Jürgen Macho schlägt Grün-Weiß. Der ehemalige Teamtorhüter ist Mitglied bei den „Ultras Rapid“, hütete vor seinem Rapid-Gastspiel in der englischen Premier League für Sunderland und Chelsea den Kasten. Nachdem Rapid Helge Payer den Vorzug gab, wechselte Macho zum 1.FC Kaiserslautern – zuletzt spielte er für Panionios Athen. Bereits seit Sommer ist der routinierte Keeper vereinslos.

Andreas Ibertsberger

2010/11 zählte Andreas Ibertsberger noch teilweise zum Stammpersonal bei der TSG 1899 Hoffenheim, doch 2011/12 machte er nur noch ein Ligaspiel mit. Seit Sommer ist Ibertsberger, der nun beachtliche vier Jahre in Hoffenheim und 3 ½ Jahre in Freiburg zubrachte, vereinslos. Fürs österreichische Nationalteam spielte er das letzte Mal unter Karel Brückner. Doch Ibertsberger ist erst 30 Jahre alt und könnte zumindest auf nationalem Level noch einige Jahre bestehen!

Angelos Charisteas

Der einstige griechische Europameister und Volksheld Angelos Charisteas kann auf eine lange, interessante Karriere und Ex-Klubs wie Werder Bremen, Ajax Amsterdam, Feyenoord, Nürnberg, Schalke oder Leverkusen zurückblicken. Die unmittelbare Vergangenheit hieß für Charisteas allerdings Panaitolikos. Beim aktuellen Zweitligisten erzielte er in der Saison 2011/12 in 24 Spielen nur vier Treffer und ist seit vergangenem Sommer vereinslos. Ein Wechsel in eine Top-Liga ist für den 32-jährigen Charisteas unwahrscheinlich.

Miljan Mrdakovic

Diesen Namen kennen nur noch die größten Insider: Miljan Mrdakovic stürmte im Frühjahr 2005 für den SV Austria Salzburg und erzielte damals drei Tore in zehn Spielen. Danach ging’s Schlag auf Schlag: Mrdakovic spielte zunächst ein Jahr für Metalist Kharkiv, dann eines für Maccabi Tel Aviv und ein weiteres bei Vitoria Guimaraes. Es folgte ein Jahr in China bei Shandong Luneng und schließlich knapp drei Jahre auf Zypern, wo er für Apollon Limassol, Ethnikos Achnas und AEK Larnaca stürmte und zwischendurch sogar Torschützenkönig wurde. Seine letzte, erfolglose Station führte ihn wieder nach China: Nachdem er jedoch bei Jiangsu Sainty floppte, ist der heute 30-Jährige nun wieder seit ein paar Monaten auf der Suche nach einem neuen Abenteuer.

Pavel Kostal

In Wiener Neustadt war der Tscheche Pavel Kostal zwei Jahre lang Abwehrchef. In der vergangenen Saison 2011/12 spielte er erfolglos für Hansa Rostock und mit dem heutigen Tag hat er seit exakt einem Jahr kein Spiel mehr bestritten. Mittlerweile ist Kostal dauerhaft vereinslos und wartet, mittlerweile 32-jährig, auf ein sporadisches Engagement, idealerweise nahe seiner Heimatstadt Hradec Králové.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen