Die Bundesliga entzog dem SV Grödig mit sofortiger Wirkung die Stadionzulassung. „Endlich“, hieß das allgemeine Echo unter den Fans anderer Vereine, die die Gegebenheiten... Grödig verliert die Stadionzulassung: Das sagen die Fans!
Pin It

Untersbergarena SV Grödig StadionDie Bundesliga entzog dem SV Grödig mit sofortiger Wirkung die Stadionzulassung. „Endlich“, hieß das allgemeine Echo unter den Fans anderer Vereine, die die Gegebenheiten in Grödig bereits seit längerer Zeit kritisieren. Wir haben uns im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum umgesehen und Meinungen der Anhängerschaft aller Lager eingeholt – auch was das mögliche Ausweichstadion für den SV Grödig angeht.

BurgiB: „Ich bin begeistert, habe im Traum nicht erwartet, dass die Bundesliga überhaupt, und dann auch gleich so schnell reagiert. Bravo.“

DonFetzo: „Investitionen in die Stadioninfrastruktur zahlen sich dort eh nicht mehr aus, weil man ja hoffen muss, dass sie spätestens nächstes Jahr dann endlich wieder absteigen.“

Vuibrett: „Was jetzt aber zusätzlich noch kommt, ist dass die Miete in einem neuen Stadion (inkl. Anreise etc.) sicher teurer kommt als ein Spiel in Grödig – no na. Glaub kaum, dass man in diesem Frühjahr einen neuen Rasen verlegt um ihn dann ein Jahr später erst wieder für eine Rasenheizung zu erneuen. Einzige Möglichkeit wäre, sich die Rasenheizung jetzt schon zu leisten. Aber ob das dem lieben Herrn Haas schmeckt, darf bezweifelt werden.“

Wittgenstein: „Klagenfurt wär halt schon geil. Grödig – Admira vor 101 Zuschauern im „schönsten Stadion Österreichs“.“

Mondial: „Jetzt wird‘s düster.. Aber recht so. Die Zeiten in denen die Klubbesitzer kassieren aber nicht investieren wollen sind, wie´s aussieht, vorbei.“

stonesour: „Spielverschiebung kann ja wohl nur ein schlechter Scherz sein! Strafverifizierung und aus! Wenn die Kasperln nicht in der Lage sind ein ordentliches Stadion hinzustellen habens auch nix in der Bundesliga verloren! So einfach ist das!“ (Anm.: In Bezug auf eine mögliche Spielverschiebung am kommenden Wochenende)

Torment: „Der Haas kommt mir momentan vor wie der griechische Finanzminister. Nix in der Hand aber Pokern wie ein Großer! Das Goldbergstadion ist nicht so schlecht wie es hier oft dargestellt wird. Im Rahmen der Möglichkeiten hat man sich ein nettes, kleines Stadion geschaffen. Dass der Rasen eine Katastrophe ist, ist aber nicht neu und ich verstehe nicht warum man da nicht schon längst etwas unternommen hat. Es war ja auch schon im Herbst ein Acker, aber sicher kein Fußballfeld. Da hat man am falschen Platz gespart.“

Vader: „Das gibts ja wohl nicht. Glaubt Haas wirklich, dass die Spiele so mir nichts dir nichts verschoben werden, weil sie in Grödig so unfähig sind?“

raumplaner: „Die Alternative ist eine ersatzlose Streichung mit 0:3-Resultat. Nachdem die Bundesliga den fairen sportlichen Wettkampf in den Vordergrund bringen möchte, wär das aber ein ziemliches Eigentor. […]Interessant wäre, ob man sich bei der Bundesliga vorher mit Lösungsmöglichkeiten beschäftigt hat. Gibt ja nicht unendlich viele Stadien, welche überhaupt als Ausweichstadien in Frage kommen könnten. Und wenn ich dann 1 oder 2 Stadionbetreiber finde, die sich darauf einlassen würden, dann versuch‘ ich das doch lieber hinter den Kulissen zu vereinbaren als medial Muskeln zu zeigen. Damit kann man zwar einige Sympathien bekommen, wie man sieht, für die Außendarstellung ist’s dennoch Gift.“

lovehateheRo: „Spielverschiebungen können keine Lösung sein, weil niemand sagen kann, wann auf diesem Rübenacker wieder ein Fußballspiel regulär ablaufen kann. Oder wollen wir die Sommerpause mit Grödig-Nachtragsspielen verbringen?“

Vöslauer: „Aus der Sicht von Haas gesehen habe ich schon fast Mitleid, mit Sicherheit jetzt eine extrem zache Aufgabe für den. Aber ist und bleibt auch ein Frevel im Zuge der ganzen Bundesliga 2020-Diskussionen, plötzlich so etwas zu präsentieren.“

little beckham: „Grödig spielt alle ausständigen Partien auswärts. Danke, Sache erledigt.“

Mecki: „Sollen auf der Hanappi Baustelle spielen, Untergrund im besseren Zustand als ihr Rasen und Tribüne brauchen die eh keine.“

Douglas: „Die Sache ist ganz einfach zu regeln, man entzieht Grödig sofort die Lizenz und alle anstehenden Grödig-Spiele werden mit 3:0 für’n Gegner gewertet!“

Spechtl: „Ein lächerliches Kasperltheater ist das. Das kommt allerdings heraus, wenn die Bundesliga jahrelang wegschaut und keinen nachvollziehbaren Lizenzen nachgeht. Man muss sich schon lange für unseren Schweinskick in noch lächerlichen „Arenen“ schämen, aber die jetzige Zeit der Provinzvereine ist die Spitze des Eisbergs.“

OoK_PS: „Wenn der Rasen so aussieht, dann kann man definitiv etwas dafür. Wäre aber lustig, wenn dieses Fehlverhalten jetzt ausgerechnet dazu führen würde, dass die Rasenheizung ein Jahr früher als geplant kommt. Wobei die Frage erlaubt sein muss, ob eine solche Investition bei einem Verein mit einem klaren Ablaufdatum überhaupt Sinn macht. Nächste Saison ist Grödig vermutlich Abstiegskandidat Nummer 1.“

jimjoe: „Die Niederlagen und Siege haben für die gegnerischen Vereine ja noch immer denselben Wert. Nur für Grödig eben nicht. Aber ja, wenn man das jetzt verkündet wird sich in Grödig niemand mehr reinhauen, somit wird‘s drei Punkte für alle restlichen Gegner geben. Es ist halt eine Schei… Situation, aber nur mit einer Geldstrafe wäre das für mich halt auch nicht getan (wobei so viel dürfte man davon in Grödig ja auch nicht haben). Wie ich die Bundesliga kenne wird‘s aber bei Verschiebungen bleiben bzw. es wird halt ausgewichen für den Rest der Saison. Grödig kann sich dann schon gemütlich die Rasenheizung einbauen und einen neuen Rasen verlegen und Haas wird in die Kamera grinsen und es wahrscheinlich als göttliche Fügung ansehen weil ja eh alles passt. Spannend ist die Sache auf jeden Fall.“

Alle Fanmeinungen zum Thema findet ihr hier.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen