Der SK Rapid ist gerettet, kann sich ab sofort ein wenig für das wichtige Cup-Finale schonen und trifft in der 35.Runde auswärts auf den... Rapid-Fans vor den letzten zwei Runden: „Schonen oder Selbstvertrauen holen?“

Shop_Rapid Away

Der SK Rapid ist gerettet, kann sich ab sofort ein wenig für das wichtige Cup-Finale schonen und trifft in der 35.Runde auswärts auf den SV Mattersburg. Wir haben die Erwartungen und Meinungen der Rapid-Fans im Austrian Soccer Board, Österreichs größter Fußball-Community eingeholt.

Boidi: „Spiel ist egal, jeder der nicht bei 100% ist soll geschont werden, den Rest für Salzburg testen. Wenn man mit Schößwendter nächste Saison plant sollte er unbedingt spielen um wieder Selbstvertrauen zu finden.“

Zuckerhut: „Von mir aus können gerne Spieler wie Arase, Malicsek oder Kuen auflaufen. Schonen ist angesagt.“

TomTom90: „Ich gehe auch nicht davon aus, dass wir die beiden Spiele noch gewinnen werden, allerdings ist sogar noch Platz 5 drinnen. Die Admira hat mit Sturm auswärts und Austria daheim sicher keine einfachen Spiele. Verliert sie beide und wir gewinnen in Mattersburg und gegen St. Pölten, sind wir sogar noch 5.“

database: „Ich würde vorne wirklich Tomi aufstellen und die anderen schonen, Wenn Joe auch noch ausfällt, dann brauchen wir im Cup gar nicht mehr antreten.“

beatboy: „Gegen Mattersburg kann‘s nur heißen: Weiter steigern, weiter stabilisieren, weiter gewinnen… das braucht unser Selbstvertrauen. Und das Werkl kommt nur durch siegen siegen siegen wieder in die Gänge.“

Splinta: „Ich frag mich eher, ob man nicht ein paar Spieler schonen sollte, Salzburg hat das glaub ich am Wochenende auch getan, oder? Schwab wäre für mich so ein Kandidat, der wirkt auf mich schon sehr müde. Sind wir uns ehrlich, es geht ja eh um nix mehr in der Liga, das Cup-Finale ist da deutlich wichtiger.“

Doena: „Die Bayern haben jahrelang ihr Versagen in der CL damit argumentiert dass man so früh Meister wurde und man danach außer Tritt gekommen ist durch das Schonen der diversen Stars und vieler Spiele in der keine 100% Einsatz mehr gegeben worden sind.“

chelsea91: „Bitte nicht Joelinton einsetzen. Bei seiner Zweikampf- und körperbetonten Spielweise wäre das viel zu riskant. Es ist schon ein ordentlicher Verlust, dass Kvilitaia ausfällt. Wenn sich dann vielleicht auch noch Joelinton bei einem blöden Zweikampf verletzt, würden wir nur noch mit Jelic nach Klagenfurt fahren…“

flonaldinho10: „Angeschlagene/müde Spieler kann man schonen, mit Gewalt Amateure reinrotieren ist unnötig. Wenn man in Mattersburg dann glatt 0:3 untergeht, ist das für die Stimmung auch nicht gut. Steffen Hofmann auf jeden Fall als Joker reinbringen, dann kann man das Heimspiel gegen St. Pölten ordentlich als „Rekordspiel“ inszenieren. […] Ideal wäre, wenn die St. Pöltner am Donnerstag den Klassenerhalt fixieren und diesen ordentlich feiern damit es am Sonntag einen entspannten Freundschaftskick gibt.“

-grünweiß-: „Auer würde eigentlich eine Pause benötigen. Schaub ist angeschlagen, folglich bitte schonen, ansonsten könnte ich mir einen Einsatz auch vorstellen. Der hat die letzten zwei Monate kein Spiel über 90 Minuten gemacht, das ist jetzt auch nicht gerade förderlich. Gleiches gilt für Wöber, der braucht Einsätze. Anders als Auer oder Schwab, die die letzten Spiele pausenlos gespielt haben. Joe hat zwar immer gespielt, aber kam öfters in der zweiten Halbzeit, der muss Power haben.“

moerli: „Da Mattersburg schon gerettet ist werden sie auch nicht überhart spielen. Trotzdem den angeschlagenen und müden Spielern wenig bis gar keine Einsatzminuten in den letzten zwei Runden geben.“

Indurus: „Ich würde das Team jetzt nicht komplett umkrempeln. Ich würde lediglich den Einsatz und damit die Verletzungsgefahr reduzieren. Die die am 1.6. geplant sind, sollten im Saft bleiben, brav Kilometer abspulen und drucklos die Lust und Leichtigkeit wieder zurückerlangen.“

narf: „Mir wäre viel sympathischer, wenn man jetzt umso dringender versuchen würde, das bestehende System zu festigen und so etwas wie eine Stammformation zu finden. Letzteres ist ja ob der Verletztenliste kein einfaches Unterfangen. Thurnwald hat mir bisher vor Pavelic mit Abstand am besten gefallen. Ich hoffe, dass er dort wieder auflaufen darf. Auer macht seine Sache links außen auch ganz brav und Schrammel soll sich komplett auskurieren.“

Dannyo: „Ich würde in den letzten beiden Runden komplett auf Schonung gehen, aber die Einserpanier trotzdem auf der Bank lassen. Die sollen ein bisserl mitspielen, aber ja nicht zu viel Aufwand ausgesetzt sein.“

Mehr Diskussionen über den SK Rapid findet ihr im Austrian Soccer Board.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen