Ein 1:0-Auswärtssieg in Graz reichte dem SK Rapid nicht um sich für Europa zu qualifizieren. Die Wiener zogen bei einem Gesamtscore von 2:2 den... Rapid-Fans: „Wieder einmal ein Spiegelbild der gesamten Saison“

Ein 1:0-Auswärtssieg in Graz reichte dem SK Rapid nicht um sich für Europa zu qualifizieren. Die Wiener zogen bei einem Gesamtscore von 2:2 den Kürzeren und müssen dem SK Sturm den Vortritt lassen. Besonders ärgerlich für Didi Kühbauers Mannschaft ist es, dass die Hütteldorfer die klar bessere Mannschaft waren und die passiven Grazer über weite Strecken an die Wand spielten. Auch Schiedsrichter Schörgenhofer erwischte einen schlechten Tag und übersah einen klaren Strafstoß für die Wiener, der zudem auch noch eine rote Karte nach sich hätte ziehen müssen. Wir wollen uns ansehen was die Fans zu diesem Spiel sagen. Alle Fanmeinungen stammen aus dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußball-Diskussionsforum.

ContractChiller: „Man kann´s ja schon gar nicht mehr hören/lesen/schreiben, aber das war wieder ein Spiegelbild der Saison. Wir waren das klar bessere Team und können uns nicht belohnen. Natürlich ist das dann auch mittlerweile Unvermögen, trotzdem habe ich noch nie so eine unglückliche Saison erlebt. Dass uns regelmäßig die Schiris benachteiligen setzt dem Ganzen natürlich die Krone auf. So viele Enttäuschungen wegzustecken ist hart. Sturm hat sich das einfach nicht verdient.“

Sirus: „Was soll man sagen…..wenn Schörgi das Handspiel sieht hätten wir im Bezug aufs Playoff-Endspiel vermutlich sogar verdient Europa League spielen können. Schörgi ist aber jetzt der einfachste Grund den man nennen kann, warum man international nicht vertreten ist. Mir fallen da genügend andere Gründe ein warum wir es trotz allem nicht verdient haben! Jetzt heißt es aufräumen und die notwendigen Konsequenzen zu ziehen.“

Billie: „Gegen das schwächste Sturm seit Jahren hier heute kein Tor aus eigener Kraft erzielen zu können, ist ein Armutszeugnis. Diese Mannschaft hat keine Qualität und daher hat man auch nichts im Europacup verloren.“

bruno_conte: „Auweh, die Saison endet so wie es die meiste Zeit gelaufen ist – mit einem Tritt in die Eier. Heute kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen – die haben bis zum letzten Atemzug gekämpft. In den letzten zehn Minuten waren die nicht einmal mehr auf Reserve. Da war körperlich einfach nichts mehr drin. Symptomatisch die letzten zehn Minuten wo nur mehr Verzweiflungsflanken nach vorne kamen. Da haben die Beine einfach nichts mehr hergegeben.“

Tommyboy: „Irgendwie bin ich leer, enttäuscht, eine Mischung aus Beidem! In Wahrheit hat man sich die Saison schon viel früher selbst verspielt, dennoch schafft man es dann noch ins EL-Playoff, gewinnt gegen Mattersburg, spielt zweimal aus meiner Sicht besser als Sturm und ist dann trotzdem nicht europäisch dabei.  Aber und das schafft nur unser geliebter SK Rapid Wien. Eine Saison, die ich eigentlich schon längst abgeschrieben habe und mir emotional wurscht war, gipfelt dann noch in so einem Spiel, wo man dann plötzlich wieder da sitzt und es einen vor Spannung förmlich zerreißt und so hofft, dass der sch… Ball einfach ins Tor geht. Und das wird kein Fan, der ganzen Retortenklubs auf der Welt, irgendwie auch nur annähernd so fühlen/empfinden. Wir kommen wieder, keine Frage!“

derfalke35: „Die Mannschaft war gestern sehr bemüht, bitte wir hatten das 53. Pflichtspiel, ich werfe der Rapid-Mannschaft heute nix vor, das haben heute andere Leute entschieden.“

Stanley-Stiff: „Da die Luft bei mir „schon“ (oder erst, wie man´s nimmt) nach der Heimniederlage am Donnerstag draußen war für diese Saison, hält sich auch die Enttäuschung in Grenzen. Ich sehe die Situation als Chance und hoffe auf einen Don-Lauf, mit entsprechender Vorbereitung, ohne Mehrbelastung, entsprechenden Abgängen (Barac, Ivan, Alar mal ganz sicher, weitere Kandidaten wie Ljubicic und Konsorten dürfen sich auch eine Luftveränderung überlegen) und Zuzügen (ja, wird jetzt nicht einfacher aber muss für Rapid trotzdem auf gutem Niveau möglich sein). Wird schon wieder werden, Liga-technisch kann´s ja kaum mieser werden, als letzten Herbst. Die Mannschaft braucht ein paar Mentalitätsviecher mehr, dann könnt´s schon ein bissi anders aussehen, mit einem vorbereiteten Badji etc. Hopp auf Hütteldorf, auch in dunklen Stunden.“

huiiiiiii: „Also aus meiner Sicht kann man der Mannschaft was Kampf und Einsatz betrifft nichts vorwerfen. Klarer Elfer nicht gegeben. Wie sollst dann gewinnen.“

sulza: „Wie befürchtet, Chancen waren genug da und schlussendlich mangelt es an der Chancenverwertung. Trotz der Elfer-Situation hat man genug Chancen auf das 2. Tor billigst versemmelt. Eine abgezockte Mannschaft führt zur Pause schon höher und macht im 2. Durchgang mit weitaus weniger Chancen den Sack zu.“

flonaldinho10: „Sehr starke Leistung, auch wenn es für die Würste war.

Adversus: „Auch wenn wir es, über die gesamte Saison gesehen, selber grandios vergeigt haben – aber das was sich Schörgenhofer da heute geleistet hat, ist einfach skandalös.“

DER_SCHEMY: „In Österreich werden hunderte Millionen in den Fußball gepumpt, sei es von der öffentlichen Hand, von Sky oder von Großsponsoren wie Red Bull. Die Bundesliga ist trotzdem nicht in der Lage, damit eine geeignete Infrastruktur zu schaffen, um einen fairen Wettbewerb zu ermöglichen. Das ginge mit Profischiedsrichtern, das ginge mit VAR oder Torlinientechnologie – das ist der Bundesliga aber alles scheißegal. Ich habe selten erlebt, dass sich eine Organisation ihr eigenes Produkt so dermaßen selbst beschädigt und es nicht einmal merkt bzw. sogar noch gut findet.“

Im Austrian Soccer Board findet ihr weitere Fanmeinungen zum Spiel zwischen dem SK Sturm Graz und dem SK Rapid Wien

Stefan Karger