Der SK Rapid trifft heute auf den TSV Hartberg. Inwieweit soll Trainer Didi Kühbauer seine Leistungsträger für das Cup-Finale gegen Salzburg am kommenden Mittwoch... Rotation vor dem Cup-Finale? Das wünschen sich die Rapid-Fans vor dem Hartberg-Heimspiel

Der SK Rapid trifft heute auf den TSV Hartberg. Inwieweit soll Trainer Didi Kühbauer seine Leistungsträger für das Cup-Finale gegen Salzburg am kommenden Mittwoch schonen? Wünschen sich die Rapid-Fans eine komplette Rotation? Wir haben die Kommentare der Fans für euch zusammengefasst! Alle Fanmeinungen stammen aus dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußball-Diskussionsforum.

Silva: „Wie schon vor dem aktuellen Spiel, erhoffe ich mir, neben einem Sieg, eine spielerisch gute Leistung. So wie es am Dienstag phasenweise in Halbzeit 2 über mit einigen gut herausgespielten Szenen war. Dazu wäre es noch schön, wenn die Verteidigung weniger oft den Gegner einlädt und man das Spiel ohne Gegentor beendet. Mit Blick aufs Finale würde ich wohl jeden Spieler schonen, der auch nur im Verdacht steht, dass er sonst nicht bis zum 1. Mai fit wird. Eventuell würde ich auch Murg trotz der guten Form mal nicht von Beginn an bringen.“

revo: „Wichtig, dass man mittlerweile ein positives Torverhältnis hat, damit kann man sich auch eine Niederlage leisten und wird trotzdem vor Mattersburg bleiben (jetzt allgemein gehalten, nicht nur für das Hartbergspiel). Ein X sollte es zumindest schon werden, eigentlich muss aber der zweite Anzug auch reichen gegen einen Abstiegskandidaten, dem man gerade auswärts 4 Trümmer reingehaut hat.“

Fox Mulder: „Also abschenken darf man das Spiel nicht wegen der Cuppartie. Wir sind gerade mal drei Punkte vor Mattersburg und Platz 7 könnte noch ganz wichtig werden. Wenn wir ehrlich sind, ist die Chance auf den Cup-Titel auch nicht besonders groß. Dass man Murg, Schwab, Schobesberger nicht durchspielen lässt ist schon ok, aber mit einer B-Elf aufzulaufen ist Blödsinn.“

moerli: „Es ist nicht immer gut zu viel zu rotieren und Spieler zu schonen. Man hat vier Tage Pause, da wäre ein eingespieltes Team wohl besser.“

b3n0$: „Bitte nur nicht alle guten Spieler schonen. Es sollte möglich sein einen Murg eine Stunde spielen zu lassen, ohne dass er beim Cup-Finale komplett einbricht, außerdem haben wir einen Tag länger Pause als die Salzburger.“

Mecki: „Salzburg wird sicher rotieren, die Qualität dazu haben sie ja. Aber ganz ehrlich – wir auch wie ich finde (natürlich im kleineren Ausmaß). Von mir aus kann man komplett rotieren, und zur Not noch nachlegen, aber wozu vier Tage vor dem Finale irgendein Risiko eingehen?“

Silva: „Ich bin auch nicht dafür, dass man jetzt komplett rotiert und nur Spieler einsetzt, die für die Startaufstellung im Finale kein Thema sind. Aber einzeln kann man da schon Rücksicht auf kleinere Verletzungen bzw. Müdigkeit nehmen oder auch simpel vor Verletzungen schützen.“

Fox Mulder: „Stand heute spielen wir in den Playoffs zuerst daheim gegen Mattersburg und dann Hin- und Rückspiel gegen Sturm. Es ist zwar ein etwas längerer Weg nach Europa aber sicher nicht schwieriger als gegen Red Bull gewinnen zu müssen.“

Rotation hin, Rotation her – für unseren Kooperationspartner tipp3 ist der SK Rapid in jedem Fall der hohe Favorit, wie man an den Quoten ablesen kann

Stefan Karger