Nach einem guten, aber physisch aufwendigen Spiel gegen Legia Warschau kehrt bei der SV Ried wieder der Ligaalltag ein. Der FC Wacker Innsbruck ist... tipp3 Bundesliga Vorschau, 3.Runde: SV Ried – FC Wacker Innsbruck

Nach einem guten, aber physisch aufwendigen Spiel gegen Legia Warschau kehrt bei der SV Ried wieder der Ligaalltag ein. Der FC Wacker Innsbruck ist zu Gast und möchte im Innviertel die ersten Punkte der Saison einfahren. Aber Ried will nach dem Sieg über Legia eine Siegesserie aufbauen und sich vor allem für die Heimniederlage gegen die Admira rehabilitieren.

SV Ried – FC Wacker Innsbruck

Sonntag, 16:00 Uhr | Keine-Sorgen-Arena | Schiedsrichter Hameter

SV Ried: Trainer Heinz Fuchsbichler muss nach dem 2:1 gegen Legia Warschau nichts ändern und es kommen auch keine zuletzt verletzten Akteure zurück, die das Team weiter verstärken könnten. Somit wird man auch gegen Wacker Innsbruck ein 3-3-3-1-System sehen, in dem alle etatmäßigen Stammspieler auflaufen werden. Die einzige, sich abzeichnende mittel- oder langfristige Änderung ist der Aufstieg des 23-jährigen Markus Grössinger zum Stammspieler im rechten offensiven Mittelfeld. Der Ex-Vöcklamarkter glänzte vor allem durch sein unbekümmertes Auftreten und dürfte erneut den Vorzug gegenüber Nacho bekommen.

Verletzt: Karner, Walch, Hammerer

Krank: Schober

 

FC Wacker Innsbruck: Zahlreiche individuelle Fehler machten den Innsbruckern den Saisonstart zunichte. Individuelle Fehler abzustellen ist jedoch, wenn man über die nötige Qualität verfügt, einfacher als mannschafts- oder gruppentaktische Fehler abzustellen. Und die Qualität hat Wacker Innsbruck auf jeden Fall, denn im Vergleich zur Vorsaison veränderte sich das Team nur punktuell. Im Mittelfeld hat Trainer Walter Kogler sogar ein (relatives) Luxusproblem. Mit Merino, Perstaller, Saurer, Schreter und Schütz kämpfen fünf Spieler um zwei Positionen. Einzig Abraham, Piesinger und Wernitznig dürften im Mittelfeld gesetzt sein. An vorderster Front muss die brasilianische Neuverpflichtung Marcelo Fernandes nun endlich seine Torgefahr zeigen. Andernfalls ist auf Dauer wieder eine Aufstellung mit Perstaller als Solospitze im Bereich des Möglichen.

Verletzt: Löffler, Schilling, Hackmair.

 

Letzte direkte Duelle

SV Ried – FC Wacker Innsbruck 1:1 (Zulj bzw. Wernitznig)

FC Wacker Innsbruck – SV Ried 0:0

SV Ried – FC Wacker Innsbruck 1:0 (Meilinger)

FC Wacker Innsbruck – SV Ried 0:5 (Nacho Casanova 2, Beichler, Riegler, Zulj)

 

Letztes Pflichtspiel

SV Ried – Legia Warschau 2:1 (Gartler, Hadzic)

FC Wacker Innsbruck – Admira Wacker Mödling 1:2 (Schreter)

 

Wettquoten tipp3

1: 1,75 – X: 3,20 – 2: 3,50; jetzt wetten!

 

Mögliche Aufstellungen

 

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

  • jeff

    5.August.2012 #1 Author

    heimniederlage gegen wac !

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.