Dass die SV Ried den Gang in die zweite Liga antreten musste, hat auch viel mit der Verletzung des Spielmachers Stefan Nutz zu tun... Trotz Verletzung: SKN St. Pölten will Stefan Nutz verpflichten

Dass die SV Ried den Gang in die zweite Liga antreten musste, hat auch viel mit der Verletzung des Spielmachers Stefan Nutz zu tun gehabt, der sich im Frühjahr das Kreuzband riss und seinen Teamkollegen im Abstiegskampf nicht mehr helfen konnte.

Der 31-Jährige hatte vergangene Saison sehr gute Leistungswerte und war bei einigen wichtigen Pass-Statistiken ganz vorne zu finden. Bis zu seiner schweren Verletzung erzeugte er durch seine gefährlichen Standards einiges an Gefahr und war auch vor allem aus dem Spiel heraus für die kreativen Momente und tödlichen letzten Pässe zuständig.

Am letzten Spieltag des Grunddurchgangs, in der 22. Runde der österreichischen Bundesliga, verletzte sich der Mittelfeldspieler bereits nach neun Minuten im Spiel gegen den WAC schwer. Nach einem Zweikampf mit Ervin Omic knickte das Knie um und Stefan Nutz blieb am Boden liegen. Im Rieder Krankenhaus wurden die schlimmsten Befürchtungen war, als ein Kreuzbandriss prognostiziert wurde.

Stefan Nutz riss sich das Kreuzband am 19. März und wird vermutlich in diesem Kalenderjahr nicht mehr viele Spiele bestreiten können. Laut den Niederösterreichischen Nachrichten bemüht sich dennoch ein Liga-Konkurrent der Rieder um den Spielmacher. Sportchef Tino Wawra erklärt, dass neben einem neuen Innenverteidiger auch Stefan Nutz kommen soll und dass die Verhandlungen bereits weit fortgeschritten sind. Der Spielmacher rund um den Oktober ins Mannschaftstraining einsteigen und vermutlich erst im Frühjahr im Aufstiegsrennen mitmischen. Trotz Verletzung ist laut den Niederösterreichischen Nachrichten auch der GAK an dem Mittelfeldspieler interessiert.

Der SKN St. Pölten verpflichtete bereits einige namhafte Zugänge wie Dario Tadic und Marcel Ritzmaier. Zudem kamen wurde bereits Horn-Kapitän Andree Neumayer und die beiden Deutschen Marc Stendera und Gerhard Dombaxi verpflichtet. Angesichts dieser Transferoffensive wird mit den Niederösterreichern zu rechnen sein und sie sind sicherlich einer der größten Favoriten für den Aufstieg in die Bundesliga. Stefan Nutz könnte im Frühjahr das Zünglein an der Waage sein.

Stefan Karger

cialis kaufen