Der SK Rapid steigt übernächste Woche in die Europa League Qualifikation ein. Der Gegner bei Mike Büskens‘ Europacupdebüt in Wien wird entweder Debrecen aus... Rapid-Fans zum Europacup-Los: „Dankbar – da muss man ohne Wenn und Aber drüber!“

SK Rapid Wien Wappen Logo Europa League_abseits.atDer SK Rapid steigt übernächste Woche in die Europa League Qualifikation ein. Der Gegner bei Mike Büskens‘ Europacupdebüt in Wien wird entweder Debrecen aus Ungarn oder Torpedo Zhodina aus Weißrussland sein. Wir haben im Austrian Soccer Board die Meinungen der Rapid-Fans zur Auslosung eingeholt.

Starostyak: „Losglück. Die Weißrussen haben das Hinspiel in Debrecen 2:1 gewonnen, sind also der wahrscheinlichere Gegner. Da müssen wir ohne Wenn und Aber drüber. Nachdem wir gesehen haben, dass Dinamo Minsk schon nicht viel konnte, mach ich mir da wenig Sorgen.“

LaDainian: „Ausgezeichnet, sowohl über die Debreziner als auch über die Weißrussen muss man ohne Wenn und Aber drüber.“

Hugo_Maradona: „Wenn ich kurz an die erste EC-Partie im neuen Stadion denke… Flutlicht… und so…da wird mir dann gleich mal so richtig warm ums Herz!“

Stanley-Stiff: „Oh ja… Das wird großartig, wobei ich trotz neuem Stadion eher nicht davon ausgehe, dass wir ausverkauft sein werden. Urlaubszeit und Gegner-bedingt. Geil wär‘s aber, hoffentlich täusche ich mich.“

schleicha: „Wir hatten heute schon einiges an Losglück und haben eines der drei leichteren Lose zugeteilt bekommen. Da kann man dem neuen Herrn dankbar sein, der hier seine Finger im Spiel hatte. Debrecen hätte ich eigentlich doch um eine Klasse höher eingeschätzt als die Weißrussen, aber die sind eben schon mitten in der Saison wohingegen die Ungarn erst in der Vorbereitung sind. Das wird noch verdammt schwer zu drehen in Weißrussland. Ich bin im Übrigen sehr, sehr froh, dass wir erst in Q3 einsteigen – diese Spiele in der Vorbereitung zur Saison sind einfach brutal. Da ist es schon angenehm, dass wir zum Hinspiel bereits Cup, Chelsea und Ried hatten. Somit haben wir dann schon mal zwei Bewerbspiele und ein Testspielkaliber intus bevor wir in den Europacup starten.“

Indyinho: „Eine Mannschaft die in Weißrussland im Mittelfeld herumgurkt und nur durch den Cupsieg im EC ist, ist schon ein feines Los in Q3. Vor allem wenn man alternativ den Vierten aus der Türkei hätte kriegen können.“

Jiriki: „Die Weißrussen wären mir auf alle Fälle lieber. Weiß zwar nicht wie die Ungarn momentan drauf sind, aber die haben doch in den letzten zehn Jahren sechsmal den Meister und viermal den Cup geholt… und zumindest einmal, wenn auch höchst erfolglos, die CL-Gruppenphase erreicht.“

Mecki: „Hab ein bisschen ungarische Medien gelesen und anscheinend war Debrecen viel stärker, hat in der ersten Halbzeit einen Haufen Topchancen vergeben und dann in der 89. Minute durch ein Freistoßtor aus 30 Metern verloren. Könnte noch spannend werden, wer dann wirklich unser Gegner wird.“

teamplayer78: „Dankbare Auslosung, finde ich. Vom Gefühl her würde ich sagen, dass die Weißrussen das etwas leichtere Los wären. Aber in Wahrheit hab ich von beiden Mannschaften keine Ahnung. Debrecen hat vor einigen Jahren mal Champions League gespielt, das war‘s dann aber schon mit meinem Wissen.“

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.