Das nigerianische 4-2-3-1 ist diesmal nicht unbedingt mit Stars gespickt. Die Stars des Teams spielen bei Chelsea, in der Türkei und in Russland –... John Obi Mikel als Taktgeber: Das ist die nigerianische Nationalmannschaft!

John Obi Mikel - NigeriaDas nigerianische 4-2-3-1 ist diesmal nicht unbedingt mit Stars gespickt. Die Stars des Teams spielen bei Chelsea, in der Türkei und in Russland – aber das Leistungsgefälle zwischen Defensive und Offensive ist merklich hoch. Gerade im Aufbauspiel dürften die Super Eagles bei der WM 2014 Probleme bekommen. abseits.at analysiert die nigerianische Nationalmannschaft.

Im Tor ist Vincent Enyeama von OSC Lille eine Bank. Der 31-Jährige durchlebte seine beste Zeit bei Hapoel Tel Aviv, für die er damals auch die Elfmeter schoss. Seit der letzten Saison ist Enyeama Stammkeeper bei Lille und überzeugt mit tollen Reflexen und starker Strafraumbeherrschung. Er ist eine der Schlüsselfiguren im Kader der Nigerianer und für die Ersatzmänner Austin Ejide (30, Hapoel Be’er Sheva) und Chigozie Agbim (29, Gombe United) gibt es kein Vorbeikommen.

Torhüter-7

Betrachtet man die Namen der potentiellen nigerianischen Innenverteidiger, müsste man meinen, dass Joseph Yobo und Efe Ambrose in der zentralen Abwehr beginnen werden. Der 33-jährige Rekordnationalspieler Yobo steht leihweise bei Swansea City unter Vertrag, gehört aber eigentlich Fenerbahce. Am einstigen Everton-Legionär nagt aber bereits der Zahn der Zeit, was man wiederum vom kopfballstarken Efe Ambrose von Celtic Glasgow nicht behaupten kann. Der 25-Jährige wäre zum Beispiel auch für das defensive Mittelfeld eine vernünftige Option.

Allerdings werden die Innenverteidigung der Nigerianer doch zwei andere bilden: Der 20-jährige Kenneth Omeruo gehört Chelsea und war zuletzt für ein halbes Jahr an Middlesbrough verliehen. Er gilt als einer der Jungstars im Team und zudem als sehr schneller, zweikampfstarker Verteidiger. Omeruo wird eher den spielerischen Part einnehmen, während Godfrey Itame Oboabona vom türkischen Verein Caykur Rizespor den rustikaleren Part abspulen wird. Der 23-Jährige spielte sich bereits über den nigerianischen Verein Sunshine ins Nationalteam und machte vor einem Jahr mit seinem Wechsel in die Türkei den logischen nächsten Schritt. Mit den beiden jungen Innenverteidigern will Trainer Stephen Keshi einen Generationswechsel einläuten und mehr Dynamik in die Abwehrzentrale bringen. Dies könnte aber auf höchstem Level auf Kosten der Routine und Konzentrationsfähigkeit gehen. Azubuike Egwuekwe (24, Warri Wolves) und Ebenezer Odunlami (23, Sunshine) haben kaum Chancen auf Einsätze in der Innenverteidigung.

Innenverteidigung-4

Celtics Efe Ambrose dürfte auf die Position des rechten Verteidigers ausweichen, auch weil die Nigerianer ernsthafte Probleme auf den Außenpositionen haben. Auch Omeruo könnte rechts spielen, wird aber in der Innenverteidigung gebraucht.

Auf der linken Abwehrseite wiegt der Ausfall von Monaco-Legionär Elderson Echiejile schwer, wodurch der Einsatz des defensiv stabilen, aber offensiv und spielerisch schwachen Juwon Oshaniwa von MS Ashdod wahrscheinlich ist. Der 23-Jährige ist sicher kein gleichwertiger Ersatz für Elderson und der Spielaufbau der Nigerianer wird eher durch die Mitte oder Ambroses rechte Seite erfolgen, als über Oshaniwas linke Seite.

Außenverteidigung-3

Der wichtigste Mann im Team ist Taktgeber John Obi Mikel, der eine Achterrolle einnehmen wird. Der 59-fache Teamspieler ist mittlerweile 27 Jahre alt und kickt schon seit acht Jahren beim FC Chelsea. Er ist derjenige, der den Ball nach vorne tragen soll und spielt im Nationalteam eine offensivere Rolle, als er sie bei Chelsea verkörpert.

Den Part des klassischen Sechsers nimmt Ogenyi Onazi von Lazio Rom ein. Der 21-Jährige ist bei den Laziali zwar noch kein unumstrittener Stammspieler, gilt aber als großes Talent und wird vor allem durch seine Lauffreudigkeit und die Fähigkeit schnell hinter den Ball zu kommen, ein wichtiger Bestandteil der Super Eagles sein. Der technische Aufbau erfolgt aber durch John Obi Mikel, der wiederum den äußerst flexiblen Zehner Ahmed Musa von ZSKA Moskau ins Spiel bringen soll. Der 21-Jährige kann in der Offensive praktisch auf jeder Position aufgeboten werden, ist flink, durchschlagsstark auf engem Raum und wird im offensiven Mittelfeld erwartet. Musa könnte aber auch als Rechtsaußen aufgeboten werden.

Musa spielt im Nationalteam nur selten das, was man normalerweise bei ZSKA von ihm sieht. Das Leistungsgefälle zwischen Klub und Nationalteam ist bei ihm besonders groß. Wenn Nigeria in der offensiven Zentrale auf etwas mehr Routine setzen möchte, ist auch ein Einsatz von Victor Moses als Zehner möglich. Der 23-Jährige gehört dem FC Chelsea, spielte zuletzt aber leihweise für den FC Liverpool und ist nominell wie Musa ein Rechtsaußen. Musa und Moses werden die beiden Positionen des Rechtsaußen und des Zehners bekleiden, nur in welcher Konstellation ist noch nicht fix. Allerdings werden die beiden auch rochieren und die Grenzen zwischen den Positionen ein wenig verschwimmen lassen. Etatmäßig betrachtet ist eine Variante mit Musa als Zehner und Moses als Rechtsaußen wahrscheinlicher.

Alternativen für das defensive Mittelfeld sind der 23-jährige Reuben Gabriel von Waasland-Beveren und vor allem der 21-jährige Ramon Azeez von Almería. Die beiden haben aber auf Nationalteamlevel kaum Erfahrung und sind nur für Notsituationen vorgesehen.

ZentralesMittelfeld-5

Auf einem der beiden Flügel ist – wie bereits beschrieben – Victor Moses gesetzt, wobei es eine kleine Chance auf eine Rochade mit Ahmed Musa gibt. Auf der anderen Seite spielt mit Peter Odemwingie einer der routiniertesten Kicker im nigerianischen Team. Der 32-jährige Teamkollege von Marko Arnautovic bei Stoke City wurde in Usbekistan geboren, hält die nigerianisch-russische Doppelstaatsbürgerschaft und überzeugt vor allem mit Zug zum Tor und trockenen Abschlüssen. Alle drei Top-Flügelspieler Nigerias – Odemwingie, Moses und Musa – können auf beiden Seiten aufgeboten werden, wodurch situative Positionswechsel im Rahmen des Möglichen sind.

Mit dem flinken Michel Babatunde (21) von Volyn Lutsk und dem 26-jährigen Christian Ejike Uzoenyi (26), der nach der WM von den Enugu Rangers nach Südafrika zu den Mamelodi Sundowns wechselt, hat Nigeria zwei Außenseiter als Ersatzleute. Größere Chancen auf einen Einsatz am Flügel hat der 194cm große, aber dennoch technisch ansprechende Michael Uchebo, der für Cercle Brügge in Belgien spielt und auf der rechten Seite eine Option wäre. Der erst vierfache Teamspieler ist nigerianisch-niederländischer Doppelstaatsbürger.

Flügel-5

Im Sturmzentrum ist der Kapitän der Nigerianer gesetzt: Emmanuel Emenike ist 27 Jahre alt, gilt im Nationalteam von allen offensiven Akteuren als konstantester Spieler und erzielte in der abgelaufenen Saison 12 Tore in 28 Ligaspielen für Fenerbahce Istanbul. Seit April läuft der durchschlagskräftige und schnelle Angreifer aber seiner Form nach und so wird viel von einem ersten Erfolgserlebnis abhängen, um in einen für Stürmer so wichtigen Lauf zu kommen.

Die Ersatzleute: Newcastle-Urgestein Shola Ameobi, der 13 Jahre lang (mit einer halbjährigen Unterbrechung aufgrund einer Leihe mit Stoke City) bei den Magpies spielte. Ameobi absolvierte fast 400 Spiele für Newcastle, ist aber seit diesem Sommer auf Vereinssuche, weil sein Vertrag in Newcastle nicht verlängert wird. Der Routinier ist wohl der allererste Einwechsler, wenn es bei Nigeria nicht nach Plan läuft. Der Amoebi aus früheren Jahren ist der 32-Jährige allerdings auch nicht mehr. Im äußersten Notfall kann Teamchef Keshi mit Uche Nwofor vom SC Heerenveen noch einen ambitionierten 22-Jährigen bringen, der im Nationalteam eine gute Trefferquote aufweist (6 Spiele, 3 Tore).

Angriff-4

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.