Aktuell hält Marco Rose nach 105 Pflichtspielen als Trainer von Red Bull Salzburg bei einem Punkteschnitt von 2,34 – da war klar, dass der... Fans nach Rose-Abgang: „Wieso musste es ausgerechnet Gladbach sein?“

Aktuell hält Marco Rose nach 105 Pflichtspielen als Trainer von Red Bull Salzburg bei einem Punkteschnitt von 2,34 – da war klar, dass der 42-Jährige für die Bullen nicht leicht zu halten sein wird. Nun steht fest, dass Rose im Sommer zu Borussia Mönchengladbach wechseln wird. Wir haben die Meinungen der Salzburger Anhänger zum Trainertransfer aus dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum extrahiert.

AlexRodriguez: „Ich bin Rose für alles dankbar, was er in Salzburg geleistet hat und ich kann gut verstehen, dass er nach drei Jahren mal etwas Neues versuchen möchte. Bezüglich des neuen Trainers bin ich relativ leidenschaftslos – einzig Garcia möchte ich nicht mehr zurückhaben.“

VALON14: „Wahnsinnstrainer, der uns unglaubliche Erlebnisse mitermöglicht hat, danke dafür an den Toptrainer Marco Rose. Werde ihn weiterhin sehr respektieren und wünsche ihm Erfolg. Nachdem wir ja davon ausgehen, dass Rose ein Ehrenmann ist, wird uns hoffentlich kein Spieler Richtung Gladbach verlassen.“

mrbonheur: „Ich pack es noch immer nicht. Nach der Hoffenheim Absage war ich sooo optimistisch, wenn nicht gerade die Bayern oder Arsenal anklopfen. Und dann geht man zu Gladbach. […] Rose wird auch dort Erfolg haben, weil er ein guter Mann ist, aber ich bleib dabei, dass aus der Ferne für mich Hoffenheim und Wolfsburg mehr Sinn ergeben hätten. Nur war ich nicht bei den Verhandlungen dabei. Eberl wird eben sehr viel akzeptiert haben.“

Ultimate84: „Wurde auch sicher schon thematisiert, aber Rose hätte uns, wenn Freund ihm die Freigabe erteilt hätte, ja bereits nach der letzten Saison verlassen. Zumindest hat er das relativ klar mal in einer PK oder einem Interview gesagt. Also machen wir uns nichts vor: 2 Jahre Rose waren eh schon viel, wenn sein Nachfolger nur ähnlich erfolgreich ist, wird auch der nicht viel länger hier sein. Das ist halt der Nachteil an unserer Liga.“

Aphox: „Gewünscht hätte ich mir eine Vorgehensweise (und ja, dafür werde ich jetzt wohl massakriert hier) wie bei Leipzig und Nagelsmann. Der hat klar gesagt: Ich habe mit dem Verein was erreicht, werde jetzt eine Saison die CL genießen und dann nächstes Jahr zu Leipzig wechseln. Dass das nicht überall so laufen kann ist auch klar. Aber das wäre ein sauberer Schnitt gewesen, von dem wohl alle Parteien profitiert hätten. Klar für Gladbach vielleicht wegen Hecking jetzt suboptimal, aber sowas in der Richtung hätte mir gefallen.“

mtbulle: „Wolfsburg wäre für mich die logischste Entscheidung gewesen, Gladbach kann ich auch noch verstehen, wobei in Wolfsburg finanziell nochmal deutlich mehr drin gewesen wäre um den Kader aufzubessern…Hoffenheim ist und bleibt halt einfach ein Dorfclub, auch wenn sie sympathisch sind und jetzt mal CL gespielt haben, aber das ist einfach keine Fußballgegend, und so wie man Rose kennt, ist ihm sowas vielleicht gar nicht mal so unwichtig.“

Yossarian: „Bei aller Enttäuschung jetzt, Rose ist ein cooler Typ und mit dem Erreichen des EL Semifinals hat er sicher quasi Legendenstatus erreicht in Salzburg. Das Kapitel ist nun (bald) abgeschlossen, bin gespannt wie’s weitergeht.“

Cicero: „Wird wohl ein paar junge Spieler mitnehmen. Der Name „die Fohlen“ für Gladbach passt ja wunderbar zu Rose Spielphilosophie und wird jetzt mit Sinn erfüllt.“

Waldherr: „Etwas wehmütig bin ich schon. Aber wenn er Doublesieger wird, dann bin ich vollends zufrieden!“

CornO: „Rose war insgesamt 6 Jahre in Salzburg, sowohl er als auch der Verein haben sich in dieser Zeit außergewöhnlich gut entwickelt. Seit der Neuausrichtung unter Rangnick wurde von fünf Trainern nur einer entlassen (Zeidler), zwei gingen freiwillig (Hütter, Óscar) und zwei wurden aus ihren Verträgen gekauft (Schmidt, Rose). Das ist keine Selbstverständlichkeit! […] Freund hat richtigerweise gesagt, dass die Auswahl an Trainern, die zu uns passen, eh nicht wahnsinnig groß ist. Er muss der Spielphilosophie entsprechen und sich in Salzburg entwickeln wollen. Da vertraue ich auf sein Gefühl. Immerhin hat er erstens in seinem Schattenkader sicher auch immer interessante Trainer dabei und zweitens hat er weiterhin zwei Monate Zeit. Bis dahin lehne ich mich zurück und genieße die letzten Spiele unter Rose. Das sind oft die geilsten, wenn eine Lame Duck noch zu experimentieren beginnt…“

Waldherr: „Mönchengladbach ist sicher nicht die schönste Stadt/Gegend auf der Welt. Allerdings Ist Gladbach meistens auf Schlagdistanz zur Spitze in Deutschland. Mit Rose will man wahrscheinlich eben dort anklopfen. Ohne Zusicherungen und einem ordentlichen Plan, hätte man Rose wohl auch nicht angeln können. Just Hecking wurde gekickt, weil man eine „Neuausrichtung“ wollte. Ich glaube schon, dass es in Gladbach starke Möglichkeiten gibt.“

m4v3rick_mts: „Schade, aber es ist halt erstens seine Entscheidung, was er mit seinem Leben anstellt und zweitens hat er uns als Fans sehr viel Freude bereitet. Insofern wünsch ich ihm alles Gute für die Zukunft! Für die Statue vorm Stadion hat es leider nicht ganz gereicht…“

the_featuring: „Ein Grund mehr zu hoffen, dass Gladbach nächste Saison nicht international spielt. Jetzt fehlt nur noch, dass er Schlager und Lainer mitnimmt.“

Für mehr Fanmeinungen aus Salzburg schaut im RB-Salzburg-Forum des Austrian Soccer Board vorbei!

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.