Das Highlight des heutigen EM-Spieltags wartet am Abend auf euch, wenn es zum ältesten Duell in der Geschichte der Nationalmannschaften kommt. Wir haben die... Vorschau, EURO 2020 Tag 8: England großer Favorit gegen Schottland

Das Highlight des heutigen EM-Spieltags wartet am Abend auf euch, wenn es zum ältesten Duell in der Geschichte der Nationalmannschaften kommt. Wir haben die Vorschau auf die heutigen Partien für euch!

Schweden – Slowakei

Freitag, 15 Uhr, Sankt Petersburg Stadium, St. Petersburg, Schiedsrichter: Daniel Siebert (GER)

Bei diesem Spiel kommt es zu einem Duell zweier Teams, welche wohl mit die am überraschendsten Ergebnisse am ersten Spieltag ablieferten. Die Schweden mussten den schweren Gang zum EM-Mitfavoriten Spanien nach Sevilla antreten, wo es wohl deutlich angenehmere Auftaktprogramme gäbe. Doch die Schweden wuchsen über sich hinaus und verteidigten ihr Tor leidenschaftlich, wodurch man den Grundstein dafür legte ein 0:0 zu erkämpfen. Zwar war auch einiges an Glück dabei, doch dieses braucht es wohl, um gegen bessere Gegner zu bestehen. Damit haben die Schweden zwar einen guten Auftakt hingelegt, aber noch nichts erreicht. Gegen die beiden größten Kontrahenten um den Aufstieg spielt man nun und kann mit Sicherheit nicht mehr so destruktiv agieren, wie noch gegen Spanien, da man mindestens noch einen Sieg braucht.

Was für die Schweden galt, war auch bei der Slowakei der Fall, weshalb die Gruppe E für die größten Überraschungen am ersten Spieltag sorgte. Die Slowakei musste gegen den Nachbarn Polen zum Auftakt ran und man ging als Underdog in dieses Spiel. Diese Rolle nahm man dann auch dankend an und zeigte, wie wohl man sich in dieser fühlte. Man montierte den polnischen Favoriten nahezu völlig ab und ließ wenig zu, weshalb man auch von Superstar Lewandowski nicht viel zu sehen bekam. Dadurch legte man letztlich den Grundstein dafür, dass man mit 2:1 die Oberhand behielt und wichtige drei Zähler einfuhr. Damit sind die Chancen auf den Einzug in das Achtelfinale mehr als nur intakt und hat man alles in der eigenen Hand. Folgt nun ein weiterer Punktegewinn gegen die Schweden, wäre man mit mehr als einem Bein weiter.

Eine ausführliche Vorschau und Wetttipps zum Spiel zwischen Schweden und der Slowakei findet ihr bei wettbasis.com

Kroatien – Tschechien

Freitag, 18 Uhr, Hampden Park, Glasgow, Schiedsrichter: Carlos del Cerro (ESP)

 Klar, Kroatien hatte zum Auftakt keine einfache Aufgabe zu bewältigen und musste die schwierige Auswärtsreise nach London ins Wembley antreten. Doch der Auftritt der Kroaten gegen England war dennoch weit unter den Möglichkeiten des WM-Zweiten und man ließ vieles von dem vermissen, wofür man eigentlich bekannt ist. Vor allem die Offensive enttäuschte auf ganzer Linie und erspielte sich keine wirklich gute Chance, weshalb die 0:1-Niederlage auch hochverdient war. Nun gilt es für die Kroaten, sich so schnell es geht zu rehabilitieren, wobei der Druck natürlich auch nicht gerade kleiner geworden ist. Verliert man nun auch das zweite Spiel gegen Tschechien, wäre es das wohl mit dem Einzug ins Achtelfinale gewesen, was einer mittleren Katastrophe gleichkäme. Daher müssen Modric und Co. alles aus sich rausholen, um das Worst-Case Szenario abzuwenden.

Tschechien auf der anderen Seite hatte einen deutlich erfreulicheren Auftakt, womit man nicht zwingend rechnen musste. Man unterstrich den Ruf als Wundertüte und feierte einen 2:0 Auswärtssieg in Glasgow gegen Schottland, womit man einen perfekten Auftakt in das Turnier feierte. Ohne Bauchschmerzen war dies zwar nicht, da die Schotten auch gute Möglichkeiten ausließen, allerdings konnte man sich auf Stürmer Schick verlassen, der mit einem Doppelpack seiner Mannschaft die drei Punkte sicherte – unter anderem mit einem absoluten Traumtor! Nun hat man gegen den wohl größten Konkurrenten um den Aufstieg alles in der eigenen Hand und könnte mit einem Punktegewinn einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale machen, was Motivation genug dürfte.

Eine ausführliche Vorschau und Wetttipps zum Spiel zwischen Kroatien und Tschechien findet ihr bei wettfreunde.net

England – Schottland

Freitag, 21 Uhr, Wembley Stadium, London, Schiedsrichter: Antonio Mateu (ESP)

Zu einem britischen Leckerbissen kommt es am Freitagabend im Duell zwischen England und Schottland, was die britische Insel wohl mit Spannung erwarten wird. Die Engländer gehen dabei als klarer Favorit in das Spiel und das nicht nur, weil man den Auftakt in das Turnier erfolgreich gestalten konnte. Gegen den wohl größten Konkurrenten Kroatien reichte eine starke Anfangsphase bereits aus, um das Spiel zu eigenen Gunsten zu entscheiden. Ausschlaggebend war dabei sicherlich auch die konzentrierte Defensivleistung, wodurch man kaum einmal unter Bedrängnis kam und den Sieg souverän in trockene Tücher brachte. Nun hat man im „Bruderduell“ gegen die Schotten die Chance, dass Achtelfinale vorzeitig zu fixieren, um damit am letzten Spieltag entspannter agieren zu können.

Für Schottland andererseits geht es in diesem Spiel bereit um alles und steht einiges auf dem Spiel. Nachdem man den Auftakt vor heimischer Kulisse verpatzte und gegen Tschechien mit 0:2 den Kürzeren zog, ist man nun unter Zugzwang und darf sich keinen Punkteverlust im britischen Duell leisten. Etwas Hoffnung gibt zumindest die eigentlich ordentliche Leistung gegen die Tschechen, wo man einzig an der Chancenverwertung scheiterte. Allerdings wird man sich gegen die Engländer noch wesentlich steigern und vor allem das gegnerische Tor noch besser verteidigen müssen, sofern man zumindest den wichtigen Punktegewinn irgendwie einfahren will. Ansonsten wird man sich mit ziemlicher Sicherheit vom Turnier vorzeitig verabschieden müssen.

Eine ausführliche Vorschau und Wetttipps zum Spiel zwischen England und Schottland findet ihr bei wettbasis.com

Dalibor Babic

cialis kaufen