In Brasilien werden die letzten beiden Halbfinalisten gesucht. Während Argentinien gegen Belgien eine ausgeglichene Partie zu werden verspricht, sind die Niederlande gegen Costa Rica... Vorschau | Wer folgt Brasilien und Deutschland ins Semifinale?

Lionel Messi - ArgentinienIn Brasilien werden die letzten beiden Halbfinalisten gesucht. Während Argentinien gegen Belgien eine ausgeglichene Partie zu werden verspricht, sind die Niederlande gegen Costa Rica in der Favoritenrolle.
.

Argentinien – Belgien | Viertelfinale

Brasilia, Estádio Nacional de Brasília Mane Garrincha (70.000)
18:00 Uhr CET (13:00 Uhr Ortszeit)
ORFeins und ZDF live

Statistik:
Letztes Aufeinandertreffen: 2:0 (Weltmeisterschaft 1986, Mexico City)
Head-to-Head: 3-0-1

Mögliche Aufstellungen:
Argentinien: Romero – Zabaleta, F. Fernandez, Garay, Basanta – Maxi Rodriguez, Gago, Mascherano, di Maria – Messi, Higuain
Belgien: Courtois – Alderweireld, van Buyten, Kompany, Vertonghen – Witsel, Fellaini – Mertens, de Bruyne, Hazard – Lukaku

Es bedurfte wiedermal eines Geniestreichs von Lionel Messi, der Angel di Maria bediente, damit Argentinien im Achtelfinale als Sieger vom Platz ging. Der zweifache Weltmeister tat sich gegen die Schweiz unglaublich schwer und hätte um ein Haar ins Elfmeterschießen gemusst. Trotz der nominell hervorragend besetzten Offensive bot die Albiceleste einmal mehr nur enttäuschendes Stückwerk, das in erster Linie auf Einzelaktionen fußte. Verzichten muss Argentinien im Viertelfinale auf den gesperrten Linksverteidiger Marcos Rojo, ihn könnte José Basanta ersetzen.

Auch Belgien musste gegen die USA in die Verlängerung, wo man schlussendlich 2:1 siegte. So langsam scheinen die von Mark Wilmots trainierten Roten Teufel aber in Schwung zu kommen, das Kombinationsspiel fiel bereits deutlich ansehnlicher als noch in der Vorrunde aus, lediglich ein überragender Tim Howard im Tor der USA verhinderte einen Erfolg nach 90 Minuten. Wilmots kann abgesehen vom verletzten Anthony Vanden Borre vermutlich auf den kompletten Kader zurückgreifen, die angeschlagenen Jan Vertonghen, Toby Alderweireld und Moussa Dembele sollten fit werden.

Kommt gegen Belgien das Aus für Argentinien und Lionel Messi? Belgien scheint von Spiel zu Spiel besser zu werden, 30 Torschüsse gegen die USA im Achtelfinale sprechen für sich.
Alles weitere zum Viertelfinale zwischen Argentinien und Belgien gibt es im Newsbereich der Wettbasis.

Niederlande – Costa Rica | Viertelfinale

Salvador, Arena Fonte Nova (48.000)
22:00 Uhr CET (17:00 Uhr Ortszeit)
ORFeins und ZDF live

Statistik:
Bisher kein Aufeinandertreffen

Mögliche Aufstellungen:
Niederlande: Cillessen – de Vrij, Vlaar, Martins Indi – Janmaat, Wijnaldum, Blind, Kuijt – Sneijder – Robben, van Persie
Costa Rica: Navas – Gamboa, Acosta, Gonzalez, Umana, Junior Diaz – Ruiz, Borges, Tejeda, Bolanos – J. Campbell

Um ein Haar hätten die Niederländer bereits den Heimflug buchen können, doch ein später Doppelschlag von Wesley Sneijder und Klaas-Jan Huntelaar sorgte doch noch für das Weiterkommen gegen Mexiko. Bondscoach Louis van Gaal bestätigte bereits, dass der verletzte Nigel de Jong im verbleibenden Turnier nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Dies dürfte einige Umstellungen in der Defensive zur Folge haben, so könnte Daley Blind von der Verteidigung ins Mittelfeld aufrücken.

Mit allerletzter Kraft schleppte sich Costa Rica nach dem Ausschluss von Oscar Duarte ins Elfmeterschießen gegen Griechenland, wo die Ticos jedoch siegreich blieben und den größten Erfolg ihrer Fußballgeschichte feierten. Abgesehen vom gesperrten Duarte, der von Johnny Acosta ersetzt werden könnte, dürfte Trainer Jorge Luis Pinto trotz der enormen Anstrengungen auf die gleiche Startelf wie im Achtelfinale vertrauen.

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.