Wir wollen euch wieder ein kleines Update geben welche Mannschaften sich bereits fix für die Weltmeisterschaft in Katar qualifizierten. Gestern lösten die Niederlande und... WM-Qualifikation: Argentinien und Niederlande in Katar dabei

Wir wollen euch wieder ein kleines Update geben welche Mannschaften sich bereits fix für die Weltmeisterschaft in Katar qualifizierten. Gestern lösten die Niederlande und Argentinien ihre Tickets für die Endrunde in Katar.

13 der 32 teilnehmenden Nationen bei der Weltmeisterschaft 2022 stehen bereits fest. Neben dem Gastgeber Katar qualifizierten sich Deutschland, Dänemark, Brasilien, Belgien, Frankreich, Kroatien, Serbien, Spanien, England und die Schweiz für die Endrunde. Gestern kam mit den Niederlanden der Sieger der Gruppe G hinzu, sowie Argentinien aus dem CONMEBOL-Verband, das nach einem 0:0-Unentschieden gegen Brasilien ebenfalls für die Endrunde fix planen darf.

Die Niederlande musste aber bis zum letzten Spieltag zittern und durfte sich in Rotterdam gegen Norwegen keinen Ausrutscher leisten, sofern die Türkei ihr Auswärtsspiel in Montenegro gewinnt. Die Türkei löste tatsächlich ihre Pflichtaufgabe, obwohl die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz bereits nach drei Minuten hinten lag. Die dominanten Türken, die auf 73% Ballebesitz kamen drehten bis zur 60. Minute die Partie um und gewannen 2:1, sodass sie zumindest in den Playoffs vertreten sein werden.

Die Niederlande tat sich gegen Norwegen lange Zeit sehr schwer und verstand es bis zum 1:0-Treffer in der 84. Minute kaum aussichtsreiche Chancen herauszuspielen. Steven Bergwijn erzielte sechs Minuten vor Spielschluss sehenswert die 1:0-Führung und wurde in der Nachspielzeit endgültig zum Helden des Spiels, als er bei einem Konter allen Gegenspielern mit extrem hohem Tempo davonlief und uneigennützig zu Depay abspielte, der den Ball nur noch ins leere Tor hineinschieben musste. Die Niederlande qualifizierten sich somit als Gruppenerste für Katar und holten aus 10 Partien sieben Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage.

Funfact: Abgesehen von Gastgeber Katar sind die Niederlande bis dato die einzige fix qualifizierte Mannschaft, die bei der Endrunde 2018 nicht dabei war.

Norwegen hingegen verpasste bereits die Europameisterschaft und wird nun auch bei der WM-Endrunde nicht dabei sein, womit mit Haaland, der aktuell verletzt ist, ein großer Star beim Turnier fehlen wird.

Im Spiel zwischen Argentinien und Brasilien fiel zwar kein Treffer, doch die Fans kamen dennoch auf ihre Kosten, da einige Gustostückerl zu sehen waren:

Lionel Messi hätte in der 90. Minute die Chance gehabt doch noch den Siegtreffer für sein Land gegen den großen Rivalen zu erzielen, doch Allison parierte den Flachschuss des Superstars. Der Punktegewinn bedeutet allerdings, dass Argentinien nicht mehr aus den Top-4 fallen kann.

Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern Live-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Sämtliche Spiele der österreichischen Bundesliga sind bei uns natürlich auch im Programm!

Stefan Karger

cialis kaufen