Anekdote zum Sonntag (104) –  Restfett
Wenn österreichische Stammtischrunden ordentlich getankt haben und das Thema Fußball aufs Tapet kommt, hört man oft Ähnliches: „Unsere Kicker! Verdienen wie die Wahnsinnigen und sind trotzdem 3-4 Klassen schlechter als die Besten.“ „Die spielen ja manchmal als ob’s noch vom Abend vorher ang’soffen sind.“, bemerkt meistens derjenige, dessen Promillewert... Mehr lesen
Knapp daneben ist auch vorbei – Eine Meinung
Wieder einmal nicht dabei. Die vierte WM in Folge werden die österreichischen Nationalteamkicker vor dem Fernseher verbringen um ihren Berufskollegen auf die Beine zu schauen.Nach der 1:2-Niederlage gegen Schweden ist eine Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien nun unmöglich geworden. Alaba und Co. waren wie die österreichischen Fans... Mehr lesen
„Es ist schon grenzdebil, was für einzelne Spieler bezahlt wird“ – Spielerberater Franz Masser im abseits.at-Interview (2/2)
Im zweiten Teil des ausführlichen Interviews mit Spielerberater Franz Masser übt der Vermittler Kritik an Auslandstransfers in jungen Jahren. Er erzählt, wie sich das Geschäft seit dem Bosman-Urteil verändert hat und wie es Didi Constantini geht. Den Mini-Messi hat er übrigens in Gratkorn gefunden… Abseits.at: Du vertrittst mit Christoph... Mehr lesen
Ernst Dospel: „Hrubesch, Prohaska, Constantini und Löw haben mich geprägt!“
Im Rahmen des bereits traditionellen Fan-Interviews „Das ASB trifft“ im Austrian Soccer Board stellten die Fans des First Vienna Football Club diesmal Ernst Dospel ihre Fragen. Der ehemalige Bundesligaprofi redet aus dem Nähkästchen, beschreibt welche Trainer ihn geprägt haben, wer das aktuell größte Talent der Vienna ist und wie... Mehr lesen
In der EM-Qualifikation wieder einmal gescheitert: Ein Rückblick (Teil 3/3)
Wer kennt ihn nicht, den mittlerweile berühmten Spruch des Didi Constantini, nach dem Taktik überbewertet werde und man mit Taktik alleine keine Spiele gewinne. Der Hauptgrund für Constantinis frühzeitige Entlassung als österreichischer Teamchef lässt sich wohl nicht in dieser abenteuerlichen Aussage finden, trotzdem hat der Tiroler damit ein Beispiel... Mehr lesen
In der EM-Qualifikation wieder einmal gescheitert: Ein Rückblick (Teil 2/3)
Wie bereits in Teil 1 unserer Reihe berichtet, war Christian Fuchs der einzige Spieler in der Verteidigung, der in allen zehn Qualifikationsspielen zum Einsatz kam. Leider lässt sich diese Einzigartigkeit des Schalke-Legionärs nicht nur auf die Abwehr beschränken, sondern auf die gesamte Mannschaft ausbreiten. Kein anderer Spieler kam in... Mehr lesen
0:0 in Kasachstan – Fehler im technischen, taktischen und laufkoordinativen Bereich bremsen ÖFB-Elf
Das 0:0 der österreichischen Nationalmannschaft in Kasachstan war keine Offenbarung. Vielmehr kann man das gestrige Spiel in Astana getrost als „Hundskick“ bezeichnen. Und so bildet das torlose Remis einen nicht untypischen Abschluss für eine allgemein verkorkste EM-Qualifikation, anstatt eine Aufbruchsstimmung für die nächsten Monate zu schaffen. Was war schuld... Mehr lesen
Die Teamchef-Frage: Wunsch und Wirklichkeit klaffen weit auseinander
Nachdem es eine beschlossene Sache ist, dass Teamchef Didi Constantini spätestens nach den beiden letzten EM-Qualifikationsspielen abgelöst wird, muss ÖFB-Präsident Leo Windtner der Öffentlichkeit in den nächsten Wochen einen neuen Trainer präsentieren. Die Fans im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum, nahmen an einer großen Umfrage teil, in der... Mehr lesen
Festgefahrenen Strukturen innerhalb des ÖFB sei Dank: Constantini bekommt seine Abschiedstournee!
Acht Punkte aus acht Spielen in der EM-Qualifikation. Die Frage ist nur noch ob das österreichische Nationalteam in Quali-Gruppe A den vierten oder den fünften Rang belegt. Und dennoch bekommt Didi Constantini, nachdem er aus den letzten neun Spielen nur einen Sieg und ein Remis holte, seine Abschiedstournee im... Mehr lesen
Nullnummer im Ernst-Happel-Stadion – Constantinis letzter Akt?
47.500 Zuschauer warteten gestern Abend im Ernst-Happel-Stadion vergeblich auf einen Treffer. Die österreichische Nationalmannschaft konnte gegen eine schwach auftretende türkische Auswahl die letzte Chance zur EM-Qualifikation nicht nutzen und darf die verbleibenden zwei Spiele als Probelauf für die WM-Qualifikation 2014 verstehen – höchstwahrscheinlich mit einem neuen Trainer, denn die... Mehr lesen
Österreich gegen die Türkei – Zwei Mannschaften in Krisensituationen
Die österreichische Nationalmannschaft trifft heute Abend um 20:30h im Ernst-Happel-Stadion auf die Türkei. Während es für die Mannschaft von Didi Constantini wieder einmal um die allerletzte Chance geht (diesmal wirklich), hat die Truppe von Trainer Guus Hiddink die besten Aussichten auf den Play-off Platz hinter Deutschland. Trotz der guten... Mehr lesen
Deutschland gegen Österreich – 16 Spieler aus der deutschen Bundesliga im Einsatz
Wenn die österreichische Nationalmannschaft morgen Abend in Gelsenkirchen auf Deutschland treffen wird, dann werden voraussichtlich 16 Spieler aus der deutschen Bundesliga von Beginn an auf dem Platz stehen! Beide Mannschaften werden vermutlich nur drei Spieler in der Startaufstellung haben, die nicht in Deutschland ihr Geld verdienen. Vor etwa fünfeinhalb... Mehr lesen
Pfosten der Woche (KW 35) – Didi Constantini, Manfred Zsak & Franz Wohlfahrt
Dass ÖFB-Teamchef Didi Constantini Taktik für überbewertet und diesbezügliche Nachfragen durch die Presse im Wesentlichen für verzichtbar hält, ist bekannt und wurde an dieser Stelle bereits angesprochen. Dass er und sein Team kritische Journalisten als ahnungslose, zerebral unterprivilegierte Spiegeltrinker ansehen und dies auch öffentlich kundtun, verdeutlicht allerdings einmal mehr... Mehr lesen
Auch mal ein Auge zudrücken: Marko Arnautovic ist wieder ÖFB-Teamspieler! Aber wie soll's jetzt weitergehen?
Marko Arnautovic wurde für die Länderspiele gegen Deutschland und die Türkei ins ÖFB-Nationalteam nachberufen. Zuvor war der Werder-Bremen-Legionär auf Abruf gestellt worden. Als „Begnadigung“ kann man diese Nachberufung allerdings nicht bezeichnen… …denn Arnautovic stand ja bereits im erweiterten Teamkader. Wie bereits vor einigen Tagen berichtet, war dies eine absolut... Mehr lesen
Angezählter Constantini bricht mit den Medien – wieso der sture Tiroler nicht mehr tragbar ist
Didi Constantini verlässt entnervt die Pressekonferenz zur Kaderbekanntgabe für die Spiele gegen Deutschland und die Türkei. Die vermeintlich dumme Frage eines Journalisten brachte ihn aus der Fassung. Nachdem Constantini das Podium verlassen hatte, brach ÖFB-Pressesprecher Peter Klinglmüller die Pressekonferenz ab, woraufhin Manfred Zsak und Franz Wohlfahrt noch ein wenig... Mehr lesen
Starke Leistung im Mittelfeld, eine zusammenwachsende Truppe – und dennoch 1:2 gegen die Slowakei…
Dietmar Constantini wird nicht zerrissen, zu dominant war das Auftreten gegen die Slowakei. Dass Österreich trotzdem verlor, lag wieder einmal an der eigenen Angst, den Ball im Tor des Gegners unterzubringen. Da muss gar nicht lang darüber gesprochen werden, dass das zweite Tor der Gäste nicht gegeben werden hätte... Mehr lesen
Rot-Weiß-Rot schlägt Rot-Rot-Rot
Eine noch längere Niederlagenserie ist hiermit abgewendet. Österreichs Nationalteam bezwang Lettland in einem freundschaftlichen Länderspiel das seinen Namen nicht verdiente mit 3:1 und fährt damit den ersten Sieg seit Oktober 2010 ein. Kein Grund für Luftsprünge. 60 Minuten lang war das Spiel nämlich hauptsächlich von Leerläufen geprägt. Lettland präsentierte... Mehr lesen
Die längste Niederlagenserie seit 44 Jahren
Nach den Qualifikationsspielen gegen Belgien und die Türkei herrschte im Lager des österreichischen Nationalteams Katzenjammer. Doch nach der bitteren 1:2-Niederlage gegen Deutschland machte sich ganz plötzlich wieder eine Aufbruchstimmung breit. Dabei gibt es rein statistisch keine Gründe stolz zu sein. Klassische Fußballersprüche: „Einer Niederlage kann man immer etwas Positives... Mehr lesen
Ohne Dragovic gegen Deutschland
Teamchef Didi Constantini muss im Länderspiel gegen Deutschland am Freitag ohne Innenverteidiger Aleksandar Dragovic auskommen. Der Ex-Austrianer leidet unter Fieberattacken, an einen Einsatz ist nicht zu denken. Aleksandar Dragovic wechselte erst im Winter von Austria Wien zum FC Basel, wo er gesetzt ist und 16 Spiele über die vollen... Mehr lesen